URL per CronJob aufrufen

Per CronJob kann man, neben Skripten oder sonstigen Befehlen, auch ganz einfach URLs aufrufen, so dass diese in regelmäßigen Abständen geöffnet werden. Viele Content Management Systeme sind beispielsweise auf solch einen zyklischen Aufruf angewiesen.

Einen CronJob zum Öffnen einer URL legt man an, indem man als auszuführenden Befehl nicht einfach die URL einfügt, sondern „wget -q“ davorhängt, also beispielsweise:

0 3 * * * wget -q https://www.sebastian-widmann.de/cronjob.php

Der oben genannte Cronjob würde jede Nacht um 3:00 Uhr ausgeführt werden. Möchte man stattdessen die URL alle 5 Minuten aufrufen lassen, dann sähe der Aufruf so aus:

*/5 * * * * wget -q https://www.sebastian-widmann.de/cronjob.php

4 Gedanken zu “URL per CronJob aufrufen”

  1. Hallo Pierre,

    dann muss das http einfach in https abgewändert werden, also z.B.:

    */5 * * * * wget -q https://www.sebastian-widmann.de/cronjob.php

  2. Hallo!
    Sehr hilfreich, vielen Dank!
    Kleine Ergänzung: Bei meiner Heimautomation muss ich beim URL-Aufruf noch Parameter übergeben. Dann muss die URL in Anführungszeichen stehen:
    wget -q “http://192.168.178.24/remote/?group=10101&sys=1&switch=08&action=0&delay=0“

  3. komisch, bei mir löscht strato die url, wenn sie in anführungszeichen steht, sobald man speichert.
    wie bekommt man das dann mit parametern trotzdem hin?

Schreibe einen Kommentar