twitter verlangt Handynummer

Beim Erstellen eines neuen Twitter-Accounts kann es vorkommen, dass Twitter nach der Handynummer verlangt, um einen Verifizierungscode zu verschicken.

Meiner Erfahrung nach geschieht dies immer dann, wenn Twitter die E-Mailadresse nicht erreichen kann, die bei der Registrierung angegeben wurde. Normalerweise schickt Twitter nämlich eine E-Mail zum Bestätigen der E-Mailadresse an die angegebene Adresse. Kommt diese nicht an, dann verlangt Twitter nach einer Handynummer, um den Account über einen Code zu bestätigen, der per SMS verschickt wird.

Wenn man einen API Key bei Twitter anlegen möchte, muss hingegen zwingend eine Handynummer hinterlegt werden.

3 Gedanken zu “twitter verlangt Handynummer”

  1. Twitter sperrt GRUNDSÄTZLICH noch immer neu angelegte Accounts sofort und will unbedingt eine Telefonnummer. Durch Beschwerde kann man das dann meist geregelt bekommen.

    Aber seit ca. Anfang Dezember werden Unmengen bereits länger bestehender Accounts gesperrt und immer mit derselben Lüge, nämlich angeblich automatiserten, auffälligen Verhaltens. Auch hier geht es immer nur um Datenerschleichung, also Telefonnummern.

    Auf Beschwerden kommen immer nur automatisierte Antworten und neue Beschwerden werden abgewiesen, man solle doch erst auf die alten antworten. Aber Antworten werden nicht gelesen. Ich habe bei mehreren meiner Twitter-Accounts schon mehr als ein Dutzend Beschwerden geschickt, aber immer nur Automatismen, die einen dahin zurück bringen, man solle unbedingt eine Telefonnummer nennen, mit der man seinen Twitter-Account verknüpfen will – obwohl man das gar nicht will und es technisch auch gar nicht geht, weil man ja gar nicht mit Mobiltelfon auf Twitter zugreift.

    Wie kann man diese Betrüger verklagen? Zum einen sind die angeblichen verdächtigen Aktivitäten gelogen (man wird ja verleumdet) und zum anderen wird man genötigt, eine Telefonnummer einzugeben.

    Ach ja: Erwartet hier bitte nicht, daß ich meinen Namen und eine echte Mail-Adresse nenne. Der Schutz meine Persönlichkeit hat gerade bei so einem Verbrecherverein wie Twitter höchste Priorität.

  2. Ich denke, der Grund dafür, dass Twitter den User nötig, seine Telefonnummer preiszugeben ist, dass er über die Telefonnummer, den Namen, die Adresse und alle weiteren Daten des Users über den Telefonanbieter superleicht erfahren kann. Diese Daten können dann hochpreisig an Werbefirmen verkauft werden oder Behörden mitgeteilt werden und der User ist quasi „durchleuchtet“. Niemals würde ich denen meine Telefonnummer geben, da verzichte ich gerne auf das Twittern. Ich glaube, wenn das Viele tun, findet das Twitter auch nicht so toll.

  3. bei mir war das auch so.
    die leute von twitter verlangten meine handynummer erst nach dem sie mein twitter account per mail bestätigt haben.
    dann gesperrt. ich soll die handy-nummer angeben.
    hahaha… ich verzichte lieber. wer weiß was die leute mit meine handynummer veranstalten können.
    in der banken demokratie die wir haben- daten schutz existiert nicht mehr im sinne der finanzindustrie- sollte man schon aufpassen was man da tut.
    twitter ist doch kein wasser oder brot. notwendig zum leben. nix da.
    alles nur daten sammlung der bürger um damit noch mehr kohle zu machen. ohne mich.

Schreibe einen Kommentar