WordPress-Themes updatesicher übersetzen

WordPress Themes bieten über *.mo- und *.po-Dateien im Regelfall eine relativ einfache Möglichkeit zur Übersetzung. Im Normalfall werden in einem Unterverzeichnis languages (machmal auch lang oder language) die entsprechenden Übersetzungsdateien abgelegt und schon ist das Theme übersetzt.

Problematisch wird es jedoch, wenn ein Update für ein Theme vorliegt. Der WordPress-interne Update-Mechanismus überschreibt das komplette Theme-Verzeichnis mit den neuen Dateien, somit auch das Verzeichnis, das die Übersetzung enthält. Aus diesem Grund sind nach einem Update im Regelfall die Übersetzungen weg.

Allerdings wäre WordPress nicht WordPress, wenn es nicht eine relativ einfache Lösung zur Behebung des Problems gäbe. Die Lösung heißt Child Themes.

[weiterlesen]WordPress-Themes updatesicher übersetzen

Devise und RSpec

Devise und rspec haben eine nicht ganz einfache Beziehung zueinander. Während Devise so ziemlich die Alles-Totschlag-Benutzerauthentifizierung für Rails ist, ist rspec die fast perfekte Lösung für automatische Softwaretests.

Als ich neulich jedoch einen Test geschrieben habe, der einen eingeloggten Benutzer erforderte:

Factory(:user)
sign_in @user

erhielt ich immer folgende Fehlermeldung:

ThreadError:
uncaught throw `warden' in thread 0x7fc4b36c14b0

[weiterlesen]Devise und RSpec

Probleme mit Rollback bei Laravel beheben

Wie sein großes Vorbild Ruby on Rails bietet auch Laravel die Möglichkeit, Datenbank-Updates per Migrations einzuspielen. Nach dem Einspielen können die Änderungen per Rollback auch wieder rückgängig gemacht werden.

Zum guten Ton beim Programmieren gehört, neben der eigentlichen Migration auch immer den Rollback zu testen, um im Ernstfall sicher zu sein, dass alles wie gewünscht funktioniert.

Die eigentliche Migration wird dabei mit Hilfe von folgendem Befehl ausgeführt:

[weiterlesen]Probleme mit Rollback bei Laravel beheben