FCPX-Ereignisse kopieren

Beim Kopieren von Final Cut Pro X-Ereignissen auf eine andere Festplatte kann man ein paar Punkte falsch machen. Diese Anleitung verrät, was man dabei beachten muss.

Als ich mir eine neue USB-Festplatte zugelegt habe, die ich exklusiv für den Videoschnitt nutzen möchte, musste ich die relevanten Final Cut Pro X-Ereignisse auf die neue Festplatte übertragen. Da es augenscheinlich keine Möglichkeit gab, innerhalb von FCPX die Ereignisse auf die neue Platte zu kopieren, bemühte ich kurzerhand den Finder, um das Verzeichnis „Final Cut Events“ von der alten auf die neue Festplatte zu kopieren.

Beim anschließenden Öffnen von FCPX erschien dann allerdings eine Fehlermeldung, dass die GUIDs der Ereignisse mehrfach genutzt würden und dass ich Events unbedingt innerhalb von FCPX kopieren soll. Den neuen Ordner „Final Cut Events“ auf der neuen Festplatte solle ich löschen (oder umbenennen). Gesagt getan. Anschließend wieder FCPX geöffnet und erneut versucht, die Ereignisse zu kopieren. Der Trick liegt darin, die Ereignisse per Drag&Drop (mittels Maus) zu kopieren. CMD+C sowie CMD+V funktionieren nicht, genau wie auch „Bearbeiten“ – „Kopieren“ nicht funktioniert.

Mit Hilfe von Drag&Drop kann man FCPX dann aber zum Kopieren bewegen. Anschließend frägt Final Cut, wie die Kopie des Events heißen soll. Nachdem ein neuer Name eingetragen ist, funktioniert das Kopieren der Ereignisse.

Schreibe einen Kommentar