Programmempfehlung Contexts – Verbessertes Application-Switching unter macOS

Unter macOS muss ich, bei der Entwicklung neuer Websites, oftmals zwischen verschiedenen Browser-Fenstern hin- und herspringen. Als Browser nutze ich primär Chrome. Chrome läuft unter macOS als ein Prozess, egal wie viele Fenster geöffnet sind. Die normale Tastenkombination (Command + Tab) funktioniert daher nicht, um zwischen den einzelnen Fenstern hin- und herzuwechseln. Es gibt zwar eine andere Tastenkombination (Command + <), um zwischen verschiedenen Fenstern eines Prozesses hin- und herzuwechseln, wirklich komfortabel ist das aber nicht (mal Command + Tab, mal Command + <).

Bei der Suche nach der Lösung für das Problem bin ich auf das kleine Programm Contexts gestoßen. Dieses Programm optimiert das Wechseln der Applikationen unter macOS. Zum einen kann ich endlich mit Hilfe von Command + Tab zwischen verschiedenen Browser-Fenstern hin- und herwechseln, außerdem kann ich über Schnellzugriffs-Nummer oder sogar über eine Suche zwischen den offenen Programmen hin- und herwechseln. Per Default blendet das Tool rechts am Bildschirmrand eine kleine Sidebar ein, um auch darüber einfach zwischen den geöffneten Applikationen und Fenstern hin- und herwechseln zu können. Diese kann jedoch über die Einstellungen deaktiviert werden, sofern man rein das Command + Tab-Application-Switching bevorzugt.

Das Programm kommt sehr minimalistisch daher und tut genau das, was man von ihm erwartet. Man kann es kostenfrei 3 Wochen lang testen, bevor man eine Lizenz für sehr faire 9$ (zzgl. Steuer) erwerben muss.

Bereits nach kurzer Zeit gewöhnt man sich so an das Hilfstool, dass man es nicht mehr missen möchte. Von daher kann ich dieses Programm sehr weiterempfehlen.

Link zur Website: https://contexts.co/

Schreibe einen Kommentar